Alle Beiträge von schriftfuehrer

Grosser Preisskat beim TV Eschach

Auch in diesem Jahr lädt der TV Eschach wieder zum traditionellen sowie über die Grenzen Eschachs hinaus bekannten und beliebten Skatturnier ein.

Neben den Geldpreisen für die Plätze 1-3 sind wertvolle  Sachpreise zu gewinnen! An drei Spielabenden werden die Tagessieger ausgespielt.

Termine: Fr. 22.11.2019, Fr. 06.12.2019, Fr. 20.12.2019, Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr im Vereinsheim des Tennisvereins.

Der TV Eschach würde sich  freuen, viele Skatfreunde begrüßen zu dürfen, jeder Erstteilnehmer erhält einen ,,Startpilot”!

Wir wünschen allen Teilnehmern schon heute ein ,,gutes Blatt”!

Einladung Saisonabschluss

Liebe Mitglieder,

 Zum diesjährigen Saisonabschluss, der am 23.11.2019 im „Museumsstüble“ in Eschach-Seifertshofen stattfindet sind alle Mitglieder und Freunde des Vereins herzlich eingeladen.

Über Eure Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Herzliche Grüße

Die Vorstandschaft

Platzabbau

Am Samstag, den 26.10.19 findet der Platzabbau statt, Beginn ist ab 09.30 Uhr. Wie immer werden viele helfende Hände gebraucht. Die vielleicht letzte Gelegenheit auch für all diejenigen, die ihre Arbeitsstunden noch nicht komplett abgeleistet haben, dies noch nachzuholen. Der Verein hofft auf zahlreiche Helfer.

Spannende Meisterschaften bei bestem Wetter

Ende September wurden bei bestem Wetter die Einzel- und Mixed-Meisterschaften ausgetragen. Nachdem die Gruppenspiele der Einzelmeisterschaften bereits übers Jahr hinweg gespielt wurden, fanden an dem Samstag dann nur noch die Endspiele statt. Siegerin bei den Damen wurde Alicia Stark, die sich in einem engen Finale im Match-Tiebreak gegen Melanie Morbitzer durchsetzen konnte. Den dritten und vierten Platz machten die beiden anderen Halbfinalistinnen unter sich aus. Platz drei sicherte sich schließlich Simone Heitmar durch ihren Sieg über Cathrin Groiß. In der Herren-Konkurrenz standen sich in den Halbfinals Jan Kirchvogel und Jürgen Morbitzer als auch Dietmar Iwaniw und Aaron Fischer gegenüber. In spannenden und sehenswerten Matches erreichten schließlich Jürgen Morbitzer und Aaron Fischer das Finale, welches Aaron Fischer dann souverän für sich entscheiden konnte. Platz 3 sicherte sich Dietmar Iwaniw in einem packenden Spiel gegen Jan Kirchvogel. Im dem Teilnehmerfeld ab Herren 40 ergab sich eine kuriose Halbfinalkonstellation, denn in beiden Spielen trat Fischer gegen Scheer an. Das erste Halbfinale bestritt Thomas Fischer gegen Karle Scheer und das zweite Helmut Fischer gegen André Scheer. In beiden Matches setzten sich die Fischer-Brüder durch und spielten somit das Finale gegeneinander aus. In einem spannenden Endspiel erreichte Thomas Fischer zum wiederholten Mal die Meisterschaft. Das Vater-Sohn-Duell um Platz drei entschied Andé Scheer für sich. Am Sonntag schloss sich das beliebte Mixed-Turnier an. Insgesamt hatten sich sieben Doppel angemeldet. In schönen, und spannenden Matches ergaben sich folgende Platzierungen. Erste wurden Melanie Morbitzer / Jürgen Morbitzer, auf Platz zwei landeten Simone Heitmar / Jan Kirchvogel und Platz drei sicherten sich Aimee und Thomas Fischer vor Iris und Karl Scheer

Die Endspielteilnehmer der Einzelmeisterschaften

 

Die Teilnehmer des Mixed-Turniers am Sonntag

Jugend-Vereinsmeisterschaften

Nachdem die Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen bereits am vergangenen Wochenende ausgetragen wurden, finden am kommenden Freitag, den 27.09.19 nun die diesjährigen Meisterschaften der Jugend statt.

In verschiedenen Konkurrenzen spielt unser Nachwuchs dabei den Titel den Einzelmeisters 2019 auf der Tennisanlage unter sich aus. Die Jungs und Mädels freuen sich, wenn sie bei ihren Matches von zahlreichen Zuschauern unterstützt und angefeuert werden. Los geht’s ab 14:30 Uhr. Es gibt zudem Kaffee und Kuchen.

Im Anschluss an die Meisterschaften folgt dann für die Kinder und Jugendlichen als Belohnung für die anstrengenden Spiele, die beliebte und traditionelle Zeltnacht.

Einzel- und Mixedmeisterschaften

Am Sonntag, den 22.09.19 finden auf der Anlage ab ca. 9.30 Uhr die Mixed-Meisterschaften statt. Eine Anmeldeliste hierzu hängt am Vereinsheim aus. Die Anmeldung ist als Paar oder Einzelperson möglich, die Partner werden dann falls möglich zugelost.
Anmeldeschluss ist der 20.09.19, Auslosung ist am 21.09.19. Der Spielmodus richtet sich nach der Teilnehmerzahl. Am Samstag, den 21.09.19 werden wie angekündigt die Halbfinals und Finals der Einzelmeisterschaften ausgetragen. Die Gruppenspiele haben die teilnehmenden Spieler bereits über die Saison hinweg ausgetragen. Turnierbeginn ist ca. 9.30 Uhr. Gäste und Zuschauer sind an beiden Tagen herzlich willkommen. Für eine gute Bewirtung ist bestens gesorgt.

Tennisflatrate für Nichtmitglieder

Der Tennisverein Eschach bietet auch dieses Jahr wieder allen Nichtmitgliedern die Möglichkeit, bis zum 25.10.2019 auf der Anlage unbegrenzt Tennis zu spielen.

Hierzu ist ein Pauschalbetrag von 30€ für eine Einzelperson und 50€ für Ehepaare und Familien zu entrichten. Nach der Anmeldung erhält jeder ein Magnetkärtchen mit seinem Namen, mit dem er dann auch Plätze vorreservieren kann. Anmeldung bei Gerhard Bareis Tel. 015903124155 oder Thomas Fischer Tel. 01726214420

Sommerfest beim TV Eschach

Viel Tennis, gute Musik und eine tolle Stimmung über drei Tage hinweg bot der Tennisverein Eschach am letzten Juli-Wochenende wieder bei seinem alljährlichen Sommerfest. Eingeläutet wurde das Festwochenende am Freitag, bereits am späten Nachmittag begann die Band „Bad Sunday“ aus Schechingen mit Livemusik und lockte damit zahlreiche Gäste zur After-Work-Party auf die Tennisanlage. Zu den Rockklängen der Band feierten Jung und Alt bis spät in die Nacht hinein. Am Samstag wurde dann endlich auch Tennis gespielt: Der Einladung zu einem Doppelturnier waren Spieler der Tennisvereine aus Untergröningen, Schechingen, Göggingen/Waldstetten, Fachsenfeld und Durlangen gefolgt, sie bildeten ein starkes Teilnehmerfeld. Auch der TV Eschach selber stellte drei Doppel. Insgesamt traten dreizehn Doppelpaarungen aufgeteilt in vier Gruppen gegeneinander an. Die Zuschauer kamen bei diesem Turnier in den Genuss von spannenden Begegnungen, bei denen Tennis auf hohem Niveau gezeigt wurde. Die Halbfinals bestritten schließlich Dirk Weirich/ Uwe Zetzmann (TC Fachsenfeld) gegen Jürgen Morbitzer/Aaron Fischer (TV Eschach) und Daniel Schuster/Tobias Nagler (TC Schechingen) gegen Robin Pfaffenbauer/Fabio Pfaffenbauer (TV Göggingen / TC Waldstetten). Nach spannenden Ballwechseln und umkämpften Punkten zogen dann die Doppel Pfaffenbauer/Pfaffenbauer und Morbitzer/Fischer ins Finale ein. Sie boten den Zuschauern ein spannendes Endspiel, das an Spannung nichts vermissen ließ. Verdiente Sieger des Turniers wurden am Ende Robin und Fabio Pfaffenbauer. Platz 3 sicherten sich Daniel Schuster und Tobias Nagler vom Nachbarverein TC Schechingen vor dem Doppel aus Fachsenfeld Dirk Weirich und Uwe Zetzmann auf Rang 4. Das einzige Damendoppel im Teilnehmerfeld Helena Hilbert und Dagmar Wunder erspielten sich einen hervorragenden 5. Platz. Angenehme Temperaturen, leckeres Essen mit Pizza und Speckfladen aus dem Holzbackofen und gute Musik luden dann Spieler, Zuschauer und Gäste zum Verweilen ein. Für die Musik, und damit für ausgelassen Stimmung an den Tischen und auf der Tanzfläche, sorgte, wie in den letzten Jahren bewährt, DJ Tobi.

Am Sonntag waren dann beim legendären Eschach-Open-Turnier die Hobbyspieler gefragt. Neben den turniererfahrenen Mannschaften Dorfgemeinschaft Holzhausen, Muggabatscher, Icotek, Fußball AH, Aktive FC Eschach, und Musikverein, waren mit dem Team Jägerhof und der Hobbymannschaft vom TC Schechingen auch neue Gesichter vertreten. Den vierten Turniersieg in Folge für die Muggabatscher konnten aber auch sie letztendlich nicht streitig machen. Wenn auch die Hobbymannschaft aus Schechingen den Titelverteidigern in einem spannenden Finale einiges abverlangten und nur knapp unterlagen. Sie erreichten somit bei der ersten Teilnahme gleich den zweiten Platz. Den dritten Platz spielte die Mannschaft der Firma Icotek und das ebenfalls erstmal beteiligte Team Jägerhof gegeneinander aus. Als Sieger vom Platz gingen die Spieler von Icotek. Zwar machte das Wetter an diesem Tag zwischendurch auch mal einen Strich durch den Zeitplan des Turnierleiters Thomas Jäger, aber im Großen und Ganzen konnte das Turnier ohne große Unterbrechungen oder Verzögerungen gespielt werden. Der Tennisverein bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern und Gästen, die die Veranstaltung in diesem Jahr unterstützt und bereichert haben und die so zu einem tollen Gelingen beigetragen haben.

Die Finalisten des Doppelturniers v.l.n.r. : Robin Pfaffenbauer, Aaron Fischer, Jürgen Morbitzer, Fabio Pfaffenbauer
Teilnehmer des Eschach-Open-Turniers

Aufstieg der Herren 60 in die Württembergliga

Die Eschacher Herren 60 durften ihren Aufstieg in die Württembergliga feiern! Sie konnten alle sechs Begegnungen immer mit 5:4 gewinnen und erreichten so ungeschlagen die Meisterschaft in der Oberliga. Nachdem es in jeder Begegnung 3:3 nach den Einzeln stand, war eine starke Leistung im Doppel der Garant für die Siege. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des Herren-60-Bezirksmeisters Thomas Fischer, der in allen sechs Einzeln und Doppeln erfolgreich war.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Thomas Fischer, Heinz Kliegel, Erhard Trompisch, Karl Scheer, Walter Gross, Gerhard Bareis, Wolfgang Ohnewald.
Vordere Reihe v.l.n.r.: Jürgen Karcher, Peter Haas

Saisonbilanz unserer Mannschaften

Die Herren 1 konnten am letzten Spieltag durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen den TC Aalen 2 mit 7:2 gewinnen. Nach vier Siegen und einer unglücklichen und knappen Niederlage gegen Neuler am ersten Spieltag belegten sie einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

Bereits vor Saisonstart war, nach einigen personellen Verlusten klar, dass es eine schwere Saison für die zweite Herrenmannschaft werden würde. Aber die Herren zeigten tolles Tennis und einen guten Mannschaftsgeist und nur eine knappe Niederlage gegen den (Tabellen-)Nachbarn aus Untergröningen besiegelte am Ende den letzten Tabellenplatz.

Die Damen starteten mit zwei klaren und souveränen Siegen gegen Steinach-Reichenbach und Hohenacker in die Saison. Knapp und unglücklich mussten sie dann aber in Strassdorf Punkte lassen und kassierte am letzten Spieltag gegen den Meister Althütte noch eine Niederlage. Somit beendeten die Damen die Saison auf einem guten und zufriedenstellenden 3. Platz.

Nach dem Aufstieg im letzten Jahr, war das Ziel der Damen 40 in der diesjährigen Saison der Klassenerhalt. Mit den Siegen gegen Giengen und Fachsenfeld sicherten sie sich den 3. Platz – die goldene Mitte – in der Tabelle.

Die Herren 40 haben nach vier Siegen und zwei Niederlagen die Saison auf dem 3. Tabellenplatz beendet. Ein sehr gutes Ergebnis für die erste Saison und die Tatsache, dass die Mannschaft viele verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren musste.

Auch die aus der Hobbymannschaft entstandene aktiven Herren 50 Truppe,  hat sich im ersten Jahr wacker geschlagen. Alle Spiele waren sehr knapp und hätten auch im ein oder anderen Fall zu unseren Gunsten ausgehen können. Letztendlich ist es Platz 3 in einer Gruppe mit 5 Mannschaften, was als Erfolg zu werten ist.

Auch die Tennisjugend war mit viel Motivation und Spaß am Spiel dabei. Die Knaben hatten diese Saison fünf Spiele zu absolvieren. Gegen die Jungs aus Hussenhofen und Mutlangen erreichten sie dank tollen Leistungen im Einzel und Doppel und viel Siegeswillen der ganzen Mannschaft knappe, aber verdiente Siege. Dadurch sicherten sie sich einen respektablen vierten Tabellenplatz.

Die Junioren hatten diese Saison gegen starke Gegner leider das Nachsehen. In einer 4er-Gruppe mit drei starken Konkurrenten und jeweils Hin- und Rückspiel war leider trotz Kampfgeist und tollen Ballwechseln kein Sieg zu holen und die Eschacher Jungs landeten am Tabellenende.